Fürstliche Kutschfahrten im Branitzer Park

vom 07. März 2018

Herrmann Fürst von Pückler-Muskau hat mit seinem Alterswerk in Branitz Freude für Generationen geschaffen. Ob zu Fuß, mit der Gondel oder hochherrschaftlich per Kutsche lässt sich der Branitzer Park erkunden. Ein wenig über den Blickhorizont einfacher Bürger erhaben, hat er selbst die Anfahrt zum Schloss genossen. Bereits im vierten Jahr können die Cottbuser und ihre Gäste Branitz wie einst Fürst Pückler erleben: zwei edle Pferde ziehen die offene Kutsche, die 4 Personen Platz bietet.

An 10 Wochenenden von April bis Oktober oder auch zu Ihrem ganz persönlichen Wunschtermin geht es  im gemütlichen Trab vom Parkplatz am Besucherzentrum vorbei am Schloss Richtung Branitzer Torhaus,  weiter zum Schießstand des Fürsten und zum Hermannsberg. Landpyramide, Rehtränke und natürlich die Seepyramide als Grabstätte des Fürstenpaares sind weitere Höhepunkte dieser ungewöhnlichen Reise
durch das fürstliche Leben. Mit dem Cottbuser Torhaus, Schlossgärtnerei, Baumverpflanzwagen und Hardenbergplatz werden weitere besondere Plätze im Park in die Kutschfahrt einbezogen. Zwei Kutscherinnen wissen interessante Begebenheiten aus Pücklers Leben und Wirken unterhaltsam zu erzählen.

Die Mitarbeiter des CottbusService beraten Sie gerne zur fürstlichen Kutschfahrt 2018.
Alle Informationen unter www.cottbus-tourismus.de

 

Diese Seite benutzt Cookies, um seinen Besuchern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich habe verstanden Zur Datenschutzerklärung