Kerstin Ott

Ich geh' meinen Weg

„Ich weiß nicht, wie ich anfangen soll. Ich trag` das schon so lange mit mir`rum… Ich muss Dir was sagen!“ („Ich muss Dir was sagen“).

Oft sind gerade die kleinen Worte, die direkt von Herzen kommen, die aufrichtigsten und die schönsten. Kerstin Ott hat sich noch nie davor gescheut, sich ihren Fans zu offenbaren. Sie durch die Musik an ihrem Leben teilhaben zu lassen und sich dabei auch von ihrer verletzlichsten Seite zu zeigen. Mit „Ich muss Dir was sagen“ veröffentlicht die norddeutsche Singer/ Songwriterin nun ihr intimstes, ihr mutigstes und ihr emotionalstes Album.

23.11.2020_Kerstin Ott_2

Kerstin Ott hat viel zu erzählen. In eindringliche Songs verpackte Geschichten, mit denen sie jedes Mal wieder ein Millionenpublikum berührt. Mit dem Anfang Januar 2016 veröffentlichten Top 2-Song „Die immer lacht (Stereoact-Remix)“ öffnete die Musikerin erstmalig einen klitzekleinen Spalt die Tür zu ihrer ganz persönlichen Gefühlswelt. Knapp ein Jahr später hatte sich der Ohrwurm zum europaweiten Megahit entwickelt, der im März 2017 vom Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment offiziell zum erfolgreichsten Werk des Jahres 2016 erklärt und mit dem Deutschen Musikautorenpreis ausgezeichnet wurde. Nachdem sich der Track monatelang in den Top 10 halten konnte, erhielt „Die immer lacht“ einen Diamant-Award sowie Doppel-Platin in Deutschland und Gold in Österreich. Insgesamt verzeichnet der Song bis heute knapp 168 Millionen YouTube-Views. Ein Erfolg, der sich auf dem ebenfalls mit Gold ausgezeichneten Sommerhit „Scheissmelodie“ aus dem Top 4-Debütalbum „Herzbewohner“ fortsetzte, das mittlerweile Platin-Status verbucht. Mit ihrem zweiten Longplayer „Mut zur Katastrophe“ schoss die 37-jährige Künstlerin im August letzten Jahres auf Platz 3 der Albumcharts. Nach unzähligen ausverkauften Konzerten, der Veröffentlichung der Autobiographie „Die fast immer lacht“, die es bis auf Platz 20 der Bestsellerliste schaffte sowie Auftritten bei den wichtigsten TV-Shows und Festivals wurde sie im Januar 2019 mit dem „Die Eins der Besten“-Award zur „Sängerin des Jahres“ gekürt. Ein fast unglaublicher Steilflug für die gelernte Malerin aus der schleswigholsteinischen Kleinstadt Heide, den Kerstin Ott nun auf ihrem dritten Studioalbum „Ich muss dir was sagen“ nahtlos fortsetzt.

Gemeinsam mit ihrem bewährten Erfolgsteam, Produzent Thorsten Brötzmann (u.a. Helene Fischer, Ben Zucker, The Kelly Family) und Songwriter Lukas Hainer (u.a. Santiano, Voxxclub, Faun) lädt Kerstin Ott ihre Hörer ein, sie mit dem neuen Album ein weiteres Stückchen auf ihrem aufregenden Weg zu begleiten. „Ich muss dir was sagen“ – ein intimer Plattentitel, wie er persönlicher wohl kaum sein könnte. Dreizehn Stücke zum Zuhören und zum Tanzen. Berührende Geschichten über Höhen und Tiefen, in denen Kerstin Ott von Liebe, von Stärke und von Hoffnung erzählt. Aber auch von Einsamkeit und dem harten Kampf, so sein zu dürfen, wie sie ist. Geschichten, so facettenreich wie ihr Leben, das in den letzten vier Jahren unendlich viel für sie bereitgehalten hat. „In meinen Augen kommt man nur mit Ehrlichkeit und Offenheit weiter“, so Kerstin über ihre neuen Stücke. „Das Publikum hat ein Gespür dafür, ob ein Künstler aufrichtig ist, oder ob er ihm nur etwas vorspielt. Natürlich ist es im ersten Moment immer sehr schmerzhaft, sich komplett nackt und angreifbar zu machen. Doch irgendwann verwandeln sich diese Ängste in ein befreiendes Gefühl der Stärke. Schwere Zeiten gehören zum Leben einfach dazu. Es ist immer wieder schön, meine negativen Erlebnisse mit meinen Fans teilen zu können und ihnen so vielleicht Mut und Trost zu geben, mit ihren Sorgen nicht alleine auf dieser Welt zu sein.“

Das könnte Dir auch gefallen

abgesagt: ELBENWALD FESTIVAL Homecoming

31. Jul 2020

Klosterkirche Cottbus: Klangfarben der Spätromantik

07. Aug 2020

verschoben: Liebe kennt keine Liga Openair 2020

15. Aug 2020

Hänsel & Gretel - Blackout im Märchenwald

23. Aug 2020

verschoben: Heinz Rudolf Kunze & Verstärkung

03. Sep 2020

Klosterkirche und Konservatorium Cottbus: Orgel- und Wandelkonzert

04. Sep 2020

Konzert: Andreas Kümmert

04. Sep 2020

Katrin Weber

05. Sep 2020

Konzert: Engerling

19. Sep 2020

Max Raabe & Palast Orchester

24. Sep 2020